Rückblick 2017

Kommandant Johannes Infanger FF Kürnberg
Kommandant Johannes Infanger FF Kürnberg

Das Jahr 2017 neigt sich schon dem Ende zu, und zum Glück wurden wir von großen Einsätzen verschont. Doch auch in vermeintlich ruhigeren Zeiten steht die Feuerwehr Kürnberg nicht still. Feuerwehrkommandant Johannes Infanger mit einem kurzen Rückblick auf das Jahr 2017.

Beim letztjährig gestarteten Projekt Löschwasserversorgung wurde der derzeitige Stand aktualisiert, alle Wasserentnahmestellen dokumentiert und die Problemgebiete herausgefiltert. Jetzt wollen wir an einigen Stellen in die konkrete Umsetzung von Löschwasserbehältern gehen. Wir werden hierzu an die betroffenen Anrainer herantreten und mit Unterstützung der öffentlichen Hand hoffen wir für die Zukunft unsere Löschwasserversorgung verbessern zu können. Wie viele von Ihnen bereits Wissen wird von Behamberg nach Kürnberg eine Trinkwasser Versorgungsleitung gebaut werden. Diese verbessert auch die Löschwasserversorgung im Ort erheblich. Hierzu ein Dank im Voraus an die Gemeinde für die Umsetzung.

Das nächste größere Projekt der Feuerwehr wird die Neuanschaffung eines Hilfeleistungsfahrzeuges. Unser jetziges Tanklöschfahrzeug ist schon in die Jahre gekommen, daher werden die nächsten Monate, beziehungsweise das Jahr 2018, genutzt um ein optimales Fahrzeug für Kürnberg zu konzipieren. Im Jahr 2019 soll dieses dann angeschafft werden. Zur Finanzierung trägt der Landesfeuerwehrverband, die Gemeinde St.Peter/Au und wir als freiwillige Feuerwehr Kürnberg bei. Hier möchte Ich mich schon im Vorfeld bei der Gemeinde für die großzügige finanzielle Unterstützung bedanken. Auch die Rückerstattung der Mehrwertsteuer durch das Land Niederösterreich hilft uns hier enorm. Dennoch wird ein großer Betrag von uns selbst zu leisten sein, hier möchte Ich mich bei allen die uns bei der Haussammlung und unseren Festen finanziell unterstützen bedanken.

Auch unsere Feuerwehrjugend wächst immer weiter, daher werden wir 2018 aller Voraussicht nach wieder als eigene Jugendbewerbsgruppe antreten können. Einen großen Dank an unsere Jugendbetreuer für die vielen aufgewendeten Stunden.

Abschließend möchte ich mich bei allen die mir in meiner Arbeit als Kommandant zur Seite stehen bedanken, Ihnen ein Frohes Fest und ein gesundes, glückliches neues Jahr wünschen. Die freiwillige Feuerwehr Kürnberg ist auch im Jahr 2018 wieder gerne für sie da um zu helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.